Talk

Benutzeravatar
molli63
Beiträge: 68
Registriert: 03 Sep 2016, 13:57

Re: Talk

Beitrag von molli63 » 24 Jul 2018, 20:09

@ steffen seibert
sage meinen photo-termin mit angie jetzt endgültig ab!
ALLEZ

Benutzeravatar
Rotrunner
Beiträge: 1728
Registriert: 05 Sep 2016, 16:50
Wohnort: meist draußen

Re: Talk

Beitrag von Rotrunner » 24 Jul 2018, 18:59

Pascha hat geschrieben:
24 Jul 2018, 14:02
So wie der Diktator über Özil spricht ("Ich küsse seine Augen") und die nächtlichen Telefonate, läuft da doch was zwischen den Beiden. Ob geschäftlich oder privat sei mal dahingestellt. Das wird immer absurder ...
Jetzt weißt Du auch , wo diese Augen herkommen
VfB reloaded - Nie mehr 2. Liga !!

Benutzeravatar
viszd
Beiträge: 2024
Registriert: 05 Sep 2016, 21:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Talk

Beitrag von viszd » 24 Jul 2018, 14:29

Happy Birthday, Mr. President! Alles erdenklich Gute zum 70. Geburtstag, Wolfgang Dietrich!

https://twitter.com/VfB/status/1021516081205313537

da schließe ich mich an, HGW Mr. P

:schwenk:

Benutzeravatar
1969rene
Beiträge: 1268
Registriert: 05 Sep 2016, 10:12

Re: Talk

Beitrag von 1969rene » 24 Jul 2018, 14:28

SchweineHuhn hat geschrieben:
24 Jul 2018, 14:22
Jay-Zee hat geschrieben:
24 Jul 2018, 13:58
Collinge, Sommer und Ramaj wurden bei der Zweiten aussortiert und sollen sich nen neuen Verein suchen
Collinge? War/ist das nicht sogar der Kapitän der englischen Mannschaft?
Dachte auch. Bei ihm verstehe ich es nicht.

Benutzeravatar
SchweineHuhn
Beiträge: 431
Registriert: 05 Sep 2016, 14:37

Re: Talk

Beitrag von SchweineHuhn » 24 Jul 2018, 14:22

Jay-Zee hat geschrieben:
24 Jul 2018, 13:58
Collinge, Sommer und Ramaj wurden bei der Zweiten aussortiert und sollen sich nen neuen Verein suchen
Collinge? War/ist das nicht sogar der Kapitän der englischen Mannschaft?
Sic Parvis Magna

Mitleser
Beiträge: 1170
Registriert: 20 Apr 2017, 22:19

Re: Talk

Beitrag von Mitleser » 24 Jul 2018, 14:21

Pascha hat geschrieben:
24 Jul 2018, 14:02
So wie der Diktator über Özil spricht ("Ich küsse seine Augen") und die nächtlichen Telefonate, läuft da doch was zwischen den Beiden. Ob geschäftlich oder privat sei mal dahingestellt. Das wird immer absurder ...
Ja, sicherlich hat Erdogan den Özil öfters in seinem Harem von hinten rangenommen. Herrgott, was für ein lächerliches Theater von allen Seiten. Und der Pascha schafft es doch tatsächlich, der ganzen peinlichen Scharade noch die Krone aufzusetzen.

Pascha
Beiträge: 914
Registriert: 05 Sep 2016, 15:15

Re: Talk

Beitrag von Pascha » 24 Jul 2018, 14:02

So wie der Diktator über Özil spricht ("Ich küsse seine Augen") und die nächtlichen Telefonate, läuft da doch was zwischen den Beiden. Ob geschäftlich oder privat sei mal dahingestellt. Das wird immer absurder ...

Benutzeravatar
Jay-Zee
Beiträge: 2436
Registriert: 05 Sep 2016, 10:18
Wohnort: Pleasantbookglade

Re: Talk

Beitrag von Jay-Zee » 24 Jul 2018, 13:58

Collinge, Sommer und Ramaj wurden bei der Zweiten aussortiert und sollen sich nen neuen Verein suchen

Benutzeravatar
duke
Beiträge: 364
Registriert: 05 Sep 2016, 13:14

Re: Talk

Beitrag von duke » 24 Jul 2018, 13:54

Marcus hat geschrieben:
24 Jul 2018, 11:07
Joe hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:54



vllt. ist er tatsächlich ein Erdogan Anhänger? Vllt. geht ihm deutsche Staat (-sbürgerschaft) tatsächlich am Popo vorbei?
Who knows ... .
vielleicht halt auch andersrum. ich glaub keiner weiss wie die zustände in dem land wirklich sind
und ob die dort lebenden verwandten irgendwas hätten befürchten müssen, wenn sie das nicht gemacht hätten

wilde spekulation natürlich, aber das thema lädt halt leider dazu ein. hoffentlich ist das bald alles vom tisch

Benutzeravatar
duke
Beiträge: 364
Registriert: 05 Sep 2016, 13:14

Re: Talk

Beitrag von duke » 24 Jul 2018, 13:52

thorsten hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:59
Neverwalkalone hat geschrieben:
24 Jul 2018, 08:52
Bei dieser Farce gibt es eben wirklich nur Verlierer. Özil, der dumm/naiv die Tragweite der Geschichte überhaupt nicht erkennt und wirre Internetbekenntnisse abgibt, genauso wie der DFB, der sich auf der Suche nach Sündenböcken für das WM-Desaster in peinlichem Dilettantismus ergeht.
Dass die gesammelte deutsche Wutbürgerschaft aber nur darauf gewartet hat, dass sich "der Türke" mal eine Blöße gibt und in Internet-/Facebook-Kommentaren oder an den Stammtischen kräftig unter die Gürtellinie zielt kann man genausowenig wegdiskutieren.

Wie gesagt, das ist wirklich ein Desaster auf allen Ebenen, bei dem keiner unschuldig ist. Möglicherweise für den Fußballfan schwer zu akzeptieren, der gewohnt ist immer einen Sieger und Verlierer zu haben.
True!

Einziger und grosser Gewinner ist Erdogan. Mehr konnte er nie erreichen
ich glaube wirklich, wenn man die beiden vor der wm suspendiert hätte wäre die mediale welle und seine visibility dadurch noch größer gewesen.
der schaden war trotzdem nicht mehr abwendbar, ab dem moment wo das bild durch die medien gegeistert ist. egal was man nun gemacht oder nicht gemacht hätte

EethYo
Beiträge: 624
Registriert: 05 Sep 2016, 17:09

Re: Talk

Beitrag von EethYo » 24 Jul 2018, 11:10

Neverwalkalone hat geschrieben:
24 Jul 2018, 08:52
Bei dieser Farce gibt es eben wirklich nur Verlierer. Özil, der dumm/naiv die Tragweite der Geschichte überhaupt nicht erkennt und wirre Internetbekenntnisse abgibt, genauso wie der DFB, der sich auf der Suche nach Sündenböcken für das WM-Desaster in peinlichem Dilettantismus ergeht.
Dass die gesammelte deutsche Wutbürgerschaft aber nur darauf gewartet hat, dass sich "der Türke" mal eine Blöße gibt und in Internet-/Facebook-Kommentaren oder an den Stammtischen kräftig unter die Gürtellinie zielt kann man genausowenig wegdiskutieren.

Wie gesagt, das ist wirklich ein Desaster auf allen Ebenen, bei dem keiner unschuldig ist. Möglicherweise für den Fußballfan schwer zu akzeptieren, der gewohnt ist immer einen Sieger und Verlierer zu haben.
Präziser kann man es wohl nicht zusammenfassen.

Marcus
Beiträge: 699
Registriert: 05 Sep 2016, 15:27

Re: Talk

Beitrag von Marcus » 24 Jul 2018, 11:07

Joe hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:54
Marcus hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:43


Man muss sich aber auch erst mal von solch einem Autokraten wie Erdogan benutzen lassen! Ist schon krass, dass der Herr Özil das mögliche Konfliktpotential daraus nicht erkennen konnte. Und dann mit der Erwartungshaltung hinsichtlich seiner türkischen Familie kommen ist mir dann auch zu billig als Argument.

vllt. ist er tatsächlich ein Erdogan Anhänger? Vllt. geht ihm deutsche Staat (-sbürgerschaft) tatsächlich am Popo vorbei?
Who knows ... .

Benutzeravatar
Gazi
Beiträge: 506
Registriert: 05 Sep 2016, 15:12

Re: Talk

Beitrag von Gazi » 24 Jul 2018, 11:00

Gibt es neues zu Nandez?

Letzte Wasserstandsmeldung im TL und "er schließt nichts aus" - sonst noch was?

thorsten
Beiträge: 1044
Registriert: 05 Sep 2016, 11:54

Re: Talk

Beitrag von thorsten » 24 Jul 2018, 10:59

Neverwalkalone hat geschrieben:
24 Jul 2018, 08:52
Bei dieser Farce gibt es eben wirklich nur Verlierer. Özil, der dumm/naiv die Tragweite der Geschichte überhaupt nicht erkennt und wirre Internetbekenntnisse abgibt, genauso wie der DFB, der sich auf der Suche nach Sündenböcken für das WM-Desaster in peinlichem Dilettantismus ergeht.
Dass die gesammelte deutsche Wutbürgerschaft aber nur darauf gewartet hat, dass sich "der Türke" mal eine Blöße gibt und in Internet-/Facebook-Kommentaren oder an den Stammtischen kräftig unter die Gürtellinie zielt kann man genausowenig wegdiskutieren.

Wie gesagt, das ist wirklich ein Desaster auf allen Ebenen, bei dem keiner unschuldig ist. Möglicherweise für den Fußballfan schwer zu akzeptieren, der gewohnt ist immer einen Sieger und Verlierer zu haben.
True!

Einziger und grosser Gewinner ist Erdogan. Mehr konnte er nie erreichen

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 3028
Registriert: 05 Sep 2016, 13:27

Re: Talk

Beitrag von Joe » 24 Jul 2018, 10:54

Marcus hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:43
SchweineHuhn hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:32


Es ist völlig egal welche Nationalität man hat, sofern man nicht selbst in Ausübung eines politischen Amtes sich unmittelbar vor einer Wahl mit einem beteiligten Kandidaten bei einem öffentlichen Termin/Veranstaltung trifft, wird es immer als politisches Statement wahrgenommen.

Es mag sein, dass er sich öfter öffentlich traf, doch hier war die sogenannte heiße Phase eines Wahlkampfes.

Nicht umsonst haben zum Beispiel Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in eben jener sogenannten heißen Phase die Anweisung, nicht auf öffentlichen (Wahlkampf-)Veranstaltungen aufzutreten. Auch hier ist völlig egal welche Nationalität der Mitarbeiter hat. Es wird hier im Erinnerungsschreiben vor jeder Wahl stets und explizit darauf hingewiesen, dass die Öffentlichkeit solche Auftritte als politisches Statement wahrnimmt. Einzig ausgenommen sind hier jene Mitarbeiter, die sich selbst um ein politisches Amt bewerben.

Wenn ich jetzt das Statement von seinem Berater lese, erinnert es mich sehr an genau jene Vorwürfe die stets von der türkischen Regierung in Richtung Merkel abgesondert werden, es könnte sogar die gleiche Vorlage sein so wortgleich klingen die. Ich denke er wurde hier nicht nur schlecht beraten, sondern ganz klar benutzt.

Man darf nicht vergessen dass auch ein Emre Can eingeladen war, der diesen Termin nicht wahrgenommen hat.
Man muss sich aber auch erst mal von solch einem Autokraten wie Erdogan benutzen lassen! Ist schon krass, dass der Herr Özil das mögliche Konfliktpotential daraus nicht erkennen konnte. Und dann mit der Erwartungshaltung hinsichtlich seiner türkischen Familie kommen ist mir dann auch zu billig als Argument.

vllt. ist er tatsächlich ein Erdogan Anhänger? Vllt. geht ihm deutsche Staat (-sbürgerschaft) tatsächlich am Popo vorbei?
Talk the Walk and Walk the Talk!

Marcus
Beiträge: 699
Registriert: 05 Sep 2016, 15:27

Re: Talk

Beitrag von Marcus » 24 Jul 2018, 10:43

SchweineHuhn hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:32
Marcus hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:04
Özil, deutscher Staatsangehöriger, hat sich bei diesem PR-Termin "nur" mit Erdogan getroffen und sich damit in dessen Wahlkampfarbeit einspannen lassen. Eine Aktion, die man von einem deutschen Staatsangehörigen so eigentlich nicht erwarten muss/darf. Da ist zweifellos irgendetwas komplett schief gelaufen, er wurde gar nicht oder zumindestens ganz schlecht beraten.
Es ist völlig egal welche Nationalität man hat, sofern man nicht selbst in Ausübung eines politischen Amtes sich unmittelbar vor einer Wahl mit einem beteiligten Kandidaten bei einem öffentlichen Termin/Veranstaltung trifft, wird es immer als politisches Statement wahrgenommen.

Es mag sein, dass er sich öfter öffentlich traf, doch hier war die sogenannte heiße Phase eines Wahlkampfes.

Nicht umsonst haben zum Beispiel Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in eben jener sogenannten heißen Phase die Anweisung, nicht auf öffentlichen (Wahlkampf-)Veranstaltungen aufzutreten. Auch hier ist völlig egal welche Nationalität der Mitarbeiter hat. Es wird hier im Erinnerungsschreiben vor jeder Wahl stets und explizit darauf hingewiesen, dass die Öffentlichkeit solche Auftritte als politisches Statement wahrnimmt. Einzig ausgenommen sind hier jene Mitarbeiter, die sich selbst um ein politisches Amt bewerben.

Wenn ich jetzt das Statement von seinem Berater lese, erinnert es mich sehr an genau jene Vorwürfe die stets von der türkischen Regierung in Richtung Merkel abgesondert werden, es könnte sogar die gleiche Vorlage sein so wortgleich klingen die. Ich denke er wurde hier nicht nur schlecht beraten, sondern ganz klar benutzt.

Man darf nicht vergessen dass auch ein Emre Can eingeladen war, der diesen Termin nicht wahrgenommen hat.
Man muss sich aber auch erst mal von solch einem Autokraten wie Erdogan benutzen lassen! Ist schon krass, dass der Herr Özil das mögliche Konfliktpotential daraus nicht erkennen konnte. Und dann mit der Erwartungshaltung hinsichtlich seiner türkischen Familie kommen ist mir dann auch zu billig als Argument.

Marcus
Beiträge: 699
Registriert: 05 Sep 2016, 15:27

Re: Talk

Beitrag von Marcus » 24 Jul 2018, 10:37

Joe hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:26
btw...bis zum Foto mit Erdogan habe ich noch nie was gehört von Rassismus beim DFB. Eher Gegenteil. Da war doch alles super (bis auf sportliche Leistungen in den letzten Wochen). Und erzähl mir keiner, dass nach Niederlagen der Grindel Spieler mit "Migranten" tituliert hat....never.

Ursache -> Wirkung wird mal wieder völlig ausser Acht gelassen.
Ja, diese Keule ist dann schon ganz schön gewaltig von ihm. Sollte er auch mit Inhalten belegen können.

Soll er halt nach seiner Rückkehr auf die Insel zur Ruhe kommen und noch mal in sich gehen ... .

Benutzeravatar
SchweineHuhn
Beiträge: 431
Registriert: 05 Sep 2016, 14:37

Re: Talk

Beitrag von SchweineHuhn » 24 Jul 2018, 10:32

Marcus hat geschrieben:
24 Jul 2018, 10:04
Özil, deutscher Staatsangehöriger, hat sich bei diesem PR-Termin "nur" mit Erdogan getroffen und sich damit in dessen Wahlkampfarbeit einspannen lassen. Eine Aktion, die man von einem deutschen Staatsangehörigen so eigentlich nicht erwarten muss/darf. Da ist zweifellos irgendetwas komplett schief gelaufen, er wurde gar nicht oder zumindestens ganz schlecht beraten.
Es ist völlig egal welche Nationalität man hat, sofern man nicht selbst in Ausübung eines politischen Amtes sich unmittelbar vor einer Wahl mit einem beteiligten Kandidaten bei einem öffentlichen Termin/Veranstaltung trifft, wird es immer als politisches Statement wahrgenommen.

Es mag sein, dass er sich öfter öffentlich traf, doch hier war die sogenannte heiße Phase eines Wahlkampfes.

Nicht umsonst haben zum Beispiel Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in eben jener sogenannten heißen Phase die Anweisung, nicht auf öffentlichen (Wahlkampf-)Veranstaltungen aufzutreten. Auch hier ist völlig egal welche Nationalität der Mitarbeiter hat. Es wird hier im Erinnerungsschreiben vor jeder Wahl stets und explizit darauf hingewiesen, dass die Öffentlichkeit solche Auftritte als politisches Statement wahrnimmt. Einzig ausgenommen sind hier jene Mitarbeiter, die sich selbst um ein politisches Amt bewerben.

Wenn ich jetzt das Statement von seinem Berater lese, erinnert es mich sehr an genau jene Vorwürfe die stets von der türkischen Regierung in Richtung Merkel abgesondert werden, es könnte sogar die gleiche Vorlage sein so wortgleich klingen die. Ich denke er wurde hier nicht nur schlecht beraten, sondern ganz klar benutzt.

Man darf nicht vergessen dass auch ein Emre Can eingeladen war, der diesen Termin nicht wahrgenommen hat.
Sic Parvis Magna

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 3028
Registriert: 05 Sep 2016, 13:27

Re: Talk

Beitrag von Joe » 24 Jul 2018, 10:26

btw...bis zum Foto mit Erdogan habe ich noch nie was gehört von Rassismus beim DFB. Eher Gegenteil. Da war doch alles super (bis auf sportliche Leistungen in den letzten Wochen). Und erzähl mir keiner, dass nach Niederlagen der Grindel Spieler mit "Migranten" tituliert hat....never.

Ursache -> Wirkung wird mal wieder völlig ausser Acht gelassen.
Talk the Walk and Walk the Talk!

Marcus
Beiträge: 699
Registriert: 05 Sep 2016, 15:27

Re: Talk

Beitrag von Marcus » 24 Jul 2018, 10:04

Wiede hat geschrieben:
23 Jul 2018, 23:33
Beim Thema Ösil geht die Diskussion völlig vorbei an der eigentlichen Ursache und dem eigentlichen Problem. Er postet mit Gündogan ein Bild mit dem Despoten Erdogan mit dem Titel „mein Präsident“ und das als offenbar integrierter Nationalspieler.
Dann eine schwache WM und wochenlang Funkstille. Kein Wort des Bedauerns. Dann ein Rücktritt auf englisch, ohne auch nur einen Funken Selbstkritik und Dank - nur Vorwürfe und die Opferrolle und einfach mal einen auf Rassismuss gemacht...
Ja gehts eigentlich noch?
Dass sich der DFB auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat dürfte klar sein.
Özil sollte vielleicht aber erst mal darüber nachdenken was ER getan hat und was ER mit seinem Verhalten nun auch noch auslöst. Als Nationalspieler hat man eine Verantwortung und Vorbildfunktion! Wenn ihm unsere Werte und die Demokratie wirklich wichtig sind, dann geht so eine Aktion wie mit dem Despoten Erdogan mal gar nicht. Es schauen ja zudem auch genug Kinder zu beim DFB.
Ich finde sein Verhalten daher in keinster Weise korrekt und beschämend für einen deutschen Nationalspieler. Und diese Kritik sollte erlaubt sein, ohne dass man in die rechte Ecke geschoben wird.
Randbemerkungen:
Traurig genug zudem, dass es nun auch noch Politiker gibt wie Nahles, welche sich damit nun auch noch profilieren wollen und auf die Rassimus-Masche aufspringen...
Merkel ist aber keinen Deut besser. Sie kriecht Erdogan ja auch nur noch in den Allerwertesten und duckt sich zu der ganzen Geschichte -auch mal wieder- weg... Anstatt mal Klartext zu reden.
Meines Wissens nach hat bei dem umstrittenen Fototermin Herr Gündogan ein mit "Für meinen Präsidenten, Hochachtungsvoll" signiertes Trikot dem türksichen Präsidenten Erdogan überreicht. Er, Gündogan, besitzt (im Gegensatz zu Özil) auch beide Staatsbürgerschaften und sollte sich m. M. nach aktuell fragen, welche von beiden er besser abgibt/behält.

Özil, deutscher Staatsangehöriger, hat sich bei diesem PR-Termin "nur" mit Erdogan getroffen und sich damit in dessen Wahlkampfarbeit einspannen lassen. Eine Aktion, die man von einem deutschen Staatsangehörigen so eigentlich nicht erwarten muss/darf. Da ist zweifellos irgendetwas komplett schief gelaufen, er wurde gar nicht oder zumindestens ganz schlecht beraten.

Für Özils unangemessene Reaktion auf die Kritiken hab' ich aber auch kein Verständnis mehr, ist m. M. nach genauso unangemessen wie die ursprüngliche Eselei. Jetzt sogar mit der Rassismus-Keule zu kommen ist schon ganz schön heftig.

Generell sollte sich der Profisport idealerweise weit entfernt von jeglicher politischen Arbeit halten, da es sich in den meisten Fällen halt einfach nicht verträgt.

Mitleser
Beiträge: 1170
Registriert: 20 Apr 2017, 22:19

Re: Talk

Beitrag von Mitleser » 24 Jul 2018, 09:14

Neverwalkalone hat geschrieben:
24 Jul 2018, 08:52
Bei dieser Farce gibt es eben wirklich nur Verlierer. Özil, der dumm/naiv die Tragweite der Geschichte überhaupt nicht erkennt und wirre Internetbekenntnisse abgibt, genauso wie der DFB, der sich auf der Suche nach Sündenböcken für das WM-Desaster in peinlichem Dilettantismus ergeht.
Dass die gesammelte deutsche Wutbürgerschaft aber nur darauf gewartet hat, dass sich "der Türke" mal eine Blöße gibt und in Internet-/Facebook-Kommentaren oder an den Stammtischen kräftig unter die Gürtellinie zielt kann man genausowenig wegdiskutieren.

Wie gesagt, das ist wirklich ein Desaster auf allen Ebenen, bei dem keiner unschuldig ist. Möglicherweise für den Fußballfan schwer zu akzeptieren, der gewohnt ist immer einen Sieger und Verlierer zu haben.
Ich habe beschlossen, dass es in diesem Fall nur Verlierer gibt und da mich das alles zudem extrem nervt, werde ich persönlich keine Kommentare mehr dazu verfassen. Soll sich doch jeder blamieren wie er will. Aber mir ist meine Zeit dafür zu schade.

Benutzeravatar
SchweineHuhn
Beiträge: 431
Registriert: 05 Sep 2016, 14:37

Re: Talk

Beitrag von SchweineHuhn » 24 Jul 2018, 08:58

Sic Parvis Magna

Benutzeravatar
Neverwalkalone
Beiträge: 737
Registriert: 05 Sep 2016, 14:20

Re: Talk

Beitrag von Neverwalkalone » 24 Jul 2018, 08:52

Bei dieser Farce gibt es eben wirklich nur Verlierer. Özil, der dumm/naiv die Tragweite der Geschichte überhaupt nicht erkennt und wirre Internetbekenntnisse abgibt, genauso wie der DFB, der sich auf der Suche nach Sündenböcken für das WM-Desaster in peinlichem Dilettantismus ergeht.
Dass die gesammelte deutsche Wutbürgerschaft aber nur darauf gewartet hat, dass sich "der Türke" mal eine Blöße gibt und in Internet-/Facebook-Kommentaren oder an den Stammtischen kräftig unter die Gürtellinie zielt kann man genausowenig wegdiskutieren.

Wie gesagt, das ist wirklich ein Desaster auf allen Ebenen, bei dem keiner unschuldig ist. Möglicherweise für den Fußballfan schwer zu akzeptieren, der gewohnt ist immer einen Sieger und Verlierer zu haben.

Benutzeravatar
Wiede
Beiträge: 848
Registriert: 26 Sep 2016, 14:32
Wohnort: Aalen

Re: Talk

Beitrag von Wiede » 24 Jul 2018, 07:43

Leu hat geschrieben:
24 Jul 2018, 07:32
Wiede hat geschrieben:
23 Jul 2018, 23:33
["ich Bild' dir deine Meinung"]
hat geklappt
Was soll so eine kindische und unreife Aktion?

Darfst gerne etwas ausführlicher und sachlich Bezug zu meinem Posting zuvor Stellung nehmen.

Benutzeravatar
Leu
Beiträge: 777
Registriert: 11 Sep 2016, 11:43

Re: Talk

Beitrag von Leu » 24 Jul 2018, 07:32

Wiede hat geschrieben:
23 Jul 2018, 23:33
["ich Bild' dir deine Meinung"]
hat geklappt
wir sind die Schönsten

Antworten

Zurück zu „Du bist VfB“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1969rene und 1 Gast